Aktuelles aus dem Schulleben

Schüleraustausch Stuttgart - Samara 2019

Unter dem Motto "Engineering von Max Eyth bis heute - eine Technikreise" beschäftigten sich 10 Schüler/innen der Max Eyth Schule Stuttgart und 10 Schüler/innen des Gymnasiums Nr.4 Samara mit vergangenen und zukünftigen technischen Visionen.

Projektstationen waren Moskau, Samara, Stuttgart und Straßburg.
Im Rahmen des Projekts erlebten wir Folgendes:

• Wir besuchten das Kosmonauten- und das Robotikmuseum in Moskau, 

• fuhren mit dem Nachtzug in die ca. 800km entfernte Partnerstadt von Moskau nach Samara,

• besuchten dort den im II. Weltkrieg geheim gebauten Stalinbunker,

• besichtigten das Technische Museum in Togliatti und

• arbeiteten im Erholungsheim Ziolkowski an unseren Berichten und Präsentationen, ließen die Freizeit mit einem Grillabend und einem gemeinsamen Fußballspiel nicht zu kurz kommen.

• Beim Gegenbesuch wurde die offizielle Schulpartnerschaft im Stuttgarter Rathaus besiegelt,

• das Mercedes Benz Museum besucht,

• bei einem Tandemprojekt an der Schule ein Teil einer Bitbox mit CAD designt und auf dem 3D Drucker ausgedruckt,

• die zu damaligen Zeiten fortschrittliche Technik der Theaterbühne im Residenzschloss Ludwigsburg bewundert,

• den Vizepräsident des Europaparlaments Herrn Rainer Wieland in Straßburg besucht und eine Abstimmung im Parlament verfolgt,

• in Kirchheim/Teck und im Museum Hohenheim Max Eyths Werdegang als Ingenieur nachvollzogen.

Einen gelungenen Abschluss bildete das Abschiedsgrillen mit Eltern, Geschwistern, Lehrkräften und Teilnehmer/innen bei strahlendem Sonnenschein.