Beratungslehrkräfte

Wer wir sind:
Julia Baumhögger und Alper Dürüst-Kallas
Als Beratungslehrer sind wir Ansprechpartner sowohl für Schülerinnen und Schüler als auch für Eltern, Lehrerinnen und Lehrer.

Wofür sind wir zuständig?
Unsere Aufgaben beginnen dann, wenn Lehrer, Eltern und Schüler alleine nicht mehr weiter wissen:

  • Erstens für Fragen zur Schullaufbahn, (welcher Abschluss wird angestrebt? welche Alternativen gibt es? berufliche Orientierung? mögliche Studiengänge?).
  • Zweitens beraten wir bei der Behebung von Schulschwierigkeiten, falls Lehrer und Eltern diese nicht selbst beseitigen können. Dazu gehören zum Beispiel folgende Fragen:
    • Warum hat der Schüler/die Schülerin so schlechte Noten, obwohl er/sie viel lernt?
    • Weshalb kann sich der Jugendliche so schlecht konzentrieren?
    • Wie kann der/die Schüler/in mit Prüfungsangst umgehen?
  • Drittens sind wir auch eine Anlaufstation bei (Verhaltens)problemen (in der Schule, im Betrieb, in der Familie oder bei Konflikten im persönlichen Bereich). Bei größeren Schwierigkeiten würden wir dabei helfen, geeignete Ansprechpartner zu finden.

Wie gehen wir an diese Aufgaben heran?
Ein großer Teil geschieht in vertraulichen Gesprächen, falls sinnvoll setzen wir Testverfahren ein. Selbstverständlich gilt für all dies die Schweigepflicht, auch gegenüber anderen Lehrern und der Schulleitung.
Wenn die Ursachen der Schwierigkeiten dann feststehen, suchen wir gemeinsam mit Lehrern, Eltern und Schülern nach Lösungswegen, die sie zusammen gehen können.

Kontaktaufnahmemöglichkeiten (Termine nach Vereinbarung):

Ein Anmeldebogen hängt im ersten Stock aus, bitte ausfüllen!